Aktuelles

Projekt “Hier wird Stoff gemacht” mit dem Textil- und Rennsportmuseum Hohenstein-Ernstthal

Ende letzten Jahres nahm die Klasse 4a an dem Projekt „Museum trifft Schule“ teil. Gemeinsam mit der Museumspädagogin Frau Bodrich, der Leiterin des Textil- und Rennsportmuseums Frau Palm, der Klassenleiterin Frau Taubner sowie den einzelnen Fachlehrerinnen arbeiteten wir an dem Thema „Hier wird Stoff gemacht“. Wir bearbeiteten dieses Thema auf vielfältige Weise. Fächerübergreifend entstanden z. B. Entwürfe für Strümpfe, die Zeichnung einer Spiegelung und gewebte Eulen auf selbstgebastelten Webrahmen. Im Deutschunterricht entschieden wir uns für die komplexe Bearbeitung des Märchens „Das tapfere Schneiderlein“.

Mit großer Einsatzfreude gingen wir an die Arbeit, besetzten die Rollen, trugen Requisiten zusammen und stellten einige Dinge selbst her. Ein großer Dank gilt auch den Eltern, die uns dabei unterstützten. In der Projektwoche war die Aufregung besonders groß, denn wir durften unser Märchen in der Klasse 1 vorspielen. Der Applaus belohnte uns für unsere Mühen.

Im Sachunterricht beschäftigten wir uns mit dem Thema „Berufe früher und heute“, dabei stellten wir auch unsere Traumberufe vor. Im Sportunterricht tanzten wir mit „Pois“ aus Strümpfen, die  uns aus dem Museum zur Verfügung gestellt wurden.  Den Wettbewerb „Wer zeichnet das beste Patronenmuster“ gewann Tanja Schubert vor Paul Bodach und Luisa Hirsch. Zum Abschluss wurden wir in das Museum eingeladen und erlebten zwei interessante und aufregende Stunden. Hier sehen Sie einige Schnappschüsse aus dieser Zeit.

 

Märchenprojekt

Im Rahmen eines Unterrichtsprojekts studierten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3a gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Kaesler verschiedene Märchen ein.

Hase und Igel

Hase und Igel

 

Froschkönig

Froschkönig

 

Frau Holle

Frau Holle

Die diamantene Axt

 

Rotkäppchen

Sie möchten sich auf diesem Weg ganz herzlich bei ihren Eltern und Großeltern für die Unterstützung bei der Anfertigung von Requisiten und Kulissen ebenso bedanken wie für die Hilfe bei der Gestaltung der Kostüme.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.